Einsätze

06. März 2022 | Verkehrsunfall Aufräumarbeiten B137

Kategorie: Einsätze

Am Sonntag 06.03 wurde die Feuerwehr Laufenbach um 13.16 zu einen Verkehrsunfall B137 Abfahrt Laufenbach alarmiert. Nach Freigabe der Polizei mussten die beiden verkeilten Fahrzeuge mit dem LFB auseinander gezogen und zum nahegelegenen Parkplatz geschleppt werden. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte die B137 wieder freigegeben werden. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet und die Kameradinnen und Kameraden konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-03-06-Verkehrsunfall-Aufrumarbeiten-B137-1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-03-06-Verkehrsunfall-Aufrumarbeiten-B137-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-03-06-Verkehrsunfall-Aufrumarbeiten-B137-3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-03-06-Verkehrsunfall-Aufrumarbeiten-B137-4.jpg

27. Februar 2022 | Brandeinsatz klein

Kategorie: Einsätze

„Brandeinsatz klein“ lautete der Alarmtext am Sonntagabend für die Feuerwehr Laufenbach zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen an der Pram. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde nur eine Verpuffung im Ofen festgestellt. Mit einem Hochleistungslüfter konnte das Wohnzimmer so belüftet werden, dass der Rauch schnellstmöglich nach draußen befördert wurde. Die Feuerwehr Laufenbach konnte unmittelbar wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-02-27-Brandeinsatz-klein-Wimm-3.jpeg b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-02-27-Brandeinsatz-klein-Wimm-5.jpeg

25. Februar 2022 | Brandverdacht

Kategorie: Einsätze

Am 25.02. um 18:30 wurde die FF Laufenbach mit der FF Taufkirchen zu einem Brandverdacht alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um keinen Einsatz für die Feuerwehr handelte. Nach kurzer Lageerkundung konnten alle Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-02-25-Brandverdacht-GH-Stadler.jpg

17. Februar 2022 | Sturmschaden

Kategorie: Einsätze

Sturmschaden am 17. Februar 2022: auch im Einsatzgebiet der Feuerwehr Laufenbach zog der Wind seine Spuren. Glücklicherweise hingen nur 4 Bäume über eine weniger befahrene Straße in Maad. Durch das rasche Arbeiten der 9 Florianis konnte der Einsatz nach 30 Minuten beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022-02-17-Sturmschaden-Maad.jpg

24. Jänner 2022 | Fahrzeugbergung B137

Kategorie: Einsätze

Am 24.01.2022 wurden wir um 15:33 Uhr zu einer Fahrzeugbergung B137 Abfahrt Laufenbach alarmiert. Mittels Seilwinde konnte das Fahrzeug geborgen werden und nach ca.1 Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022.01.25-fahrzeugbergung-b137-1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022.01.25-fahrzeugbergung-b137-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2022_2022.01.25-fahrzeugbergung-b137-3.jpg

 

10. Dezember 2021 | LKW Bergung am Samberg

Kategorie: Einsätze

Am Freitag um ca. 23 Uhr kam der telefonische Alarm des LFK. Als wir am Samberg eingetroffen sind, konnten wir den LKW schnell helfen, damit der Fahrer in der Lage war, seine Fahrt gleich weiterzuführen.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.12.10_LKW_Bergung_Samberg-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.12.10_LKW_Bergung_Samberg-3.jpg

7. August 2021 | Schwere Unwetter

Kategorie: Einsätze

Am Samstag 07. August wurden wir um ca. 20 Uhr zu gesamt 6 Sturmeinsätzen gerufen. Alarmtexte: Baum über Straße und Sturmschäden. Nach 2 Stunden konnten alle gesund ins Depot einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.08.07_Sturm_Laufenbach-1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.08.07_Sturm_Laufenbach-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.08.07_Sturm_Laufenbach-3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.08.07_Sturm_Laufenbach-4.jpg

26. Juli 2021 | Überflutungen nach Unwetter

Kategorie: Einsätze

Die Unwetter der vergangenen Nacht sorgten für mehrere Einsätze im Gemeindegebiet von Taufkirchen an der Pram. Die FF Laufenbach war bis in die frühen Morgenstunden an unterschiedlichen Stellen tätig.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.07.27_Unwettereinsaetze-1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.07.27_Unwettereinsaetze-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.07.27_Unwettereinsaetze-3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.07.27_Unwettereinsaetze-4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.07.27_Unwettereinsaetze-5.jpg

24. Juli 2021 | Schwerer Verkehrsunfall auf der B137

Kategorie: Einsätze

Am Samstag, 24. Juli 2021 kollidierten am exakt gleichen Ort, wo tags zuvor die Bergung des Kleintransporters stattfand, zwei PKW. Beim Eintreffen der Feuerwehren Laufenbach und Andorf waren bereits das Rote Kreuz inkl. Rettungshubschrauber vor Ort. Die eingeklemmte Person konnte zum Glück rasch aus dem Fahrzeug gerettet und ins Krankenhaus transportiert werden. Nach der anschließenden Fahrzeugbergung wurde noch die Fahrbahn von den herumliegenden Kleinteilen befreit. Nach gut einer Stunde war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210724_Verkehrsunfall_B137_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210724_Verkehrsunfall_B137_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210724_Verkehrsunfall_B137_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210724_Verkehrsunfall_B137_9.jpg

23. Juli 2021 | Bergung eines Kleintransporters auf der B137

Kategorie: Einsätze

Die FF Laufenbach wurde heute von der FF Andorf nachgefordert, um auf der B137 bei der Bergung eines verunfallten Kleintransporters zu unterstützen. Dieser war zwischen Andorf und Laufenbach von der Straße abgekommen und in einem Graben gefahren. Da sich der Fahrer sein Fahrzeug nicht mehr ohne fremde Hilfe zurück auf die Straße bringen konnte, wurde die Feuerwehr verständigt. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert war, wurde der Kleintransporter durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren Andorf und Laufenbach mittels Seilwinden zurück auf die Fahrbahn gezogen.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210723_LKW_Bergung_B137_7.jpg

14. Juli 2021 | Scheuenbrand in Eggerding

Kategorie: Einsätze

Am 14. Juli 2021 wurde die FF Laufenbach gegen 7:20 mit weiteren 10 Feuerwehren zu einem Brand nach Eggerding alarmiert. Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Eggerding war ein Brand ausgebrochen. Unsere Feuerwehr erhielt von der Einsatzleitung die Aufgabe, die Löschmaßnahmen mittels eigener Wasserzubringer- sowie Löschleitung zu unterstützen. Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz für uns beendet und wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210714_Scheuenbrand_Eggerding_6.jpg

19. Juni 2021 | Brand in Wolfsedt

Kategorie: Einsätze

Insgesamt 11 Feuerwehren waren notwendig, um den Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in der Taufkirchner Ortschaft Wolfsedt zu bekämpfen. 160 Mann mit 23 Fahrzeugen rückten aus, um dem Feuer Herr zu werden. „Alle Tiere konnten gerettet werden, ein Teil schon vor unserem Eintreffen, der Rest dann mit Unterstützung der Feuerwehr,“ so Einsatzleiter und stellvertretender Kommandant Harald Lang der örtlich zuständigen Feuerwehr Höbmannsbach. Von einem rund 350 Meter entfernten Löschteich wurden gesamt 5 Zubringleitungen aufgebaut, um ausreichend Löschwasser vor Ort zu haben. Besonders die Hitze machte den Einsatzkräften zu schaffen. Sofortige Versorgung mit Getränken und rasch mehr Personal als Ablöse waren erforderlich. Drei Feuerwehrmänner mussten wegen Kreislaufproblemen vom vorsorglich alarmierten Roten Kreuz versorgt werden, verletzt wurde beim Einsatz niemand. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnten erfolgreich verhindert werden. Aktuell sind noch einige Feuerwehren vor Ort, um Nachlöscharbeiten durchzuführen. Ein Kran wurde angefordert, mit diesem wird derzeit das noch glosende Heu abgetragen und abgelöscht.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.06.19_Scheunenbrand_Hoebmannsbach-1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.06.19_Scheunenbrand_Hoebmannsbach-2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.06.19_Scheunenbrand_Hoebmannsbach-3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_2021.06.19_Scheunenbrand_Hoebmannsbach-4.jpg

Text: BFKDO Schärding

24. April 2021 | Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Kategorie: Einsätze

Ein Fahrzeuglenker wollte vom ASZ Gelände in Taufkirchen auf die Straße biegen und fuhr aus noch ungeklärter Ursache gerade aus in die gegenüberliegende Wiese. Die Feuerwehr Schärding unterstützte mit dem Kranfahrfahrzeug, um das Auto, dass samt Anhänger feststeckte, wieder auf die Straße zu bergen. Der verletzte Lenker wurde mit dem Hubschrauber nach Wels geflogen. Die Feuerwehr Taufkirchen und die Feuerwehr Laufenbach regelten den Verkehr und reinigten anschließend die Fahrbahn.

Nach gut 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210424_VU_Taufkirchen1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210424_VU_Taufkirchen2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210424_VU_Taufkirchen3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210424_VU_Taufkirchen4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210424_VU_Taufkirchen5.jpg

26. Jan. 2021 | Fahrzeugbergung

Kategorie: Einsätze

Eine Fahrzeuglenkerin war es, die heute unsere Hilfe brauchte. Sie musste offenbar aufgrund eines Geisterfahrers, der falsch auf die B137 auffuhr, notbremsen und kam auf der Schneefahrbahn von der Straße ab. Sie landete mit ihrem Auto erschreckt, aber zum Glück sonst unverletzt, im angrenzenden Graben. Das Fahrzeug konnte rasch und ohne Schaden geborgen werden.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210126_Fahrzeugbergung.jpg

21. Jan 2021 | LKW-Bergung

Kategorie: Einsätze

Um 11.30 Uhr wurden wir von der Firma Hanomag gebeten, einen Sattelschlepper, der durch Straßenglätte in den Graben gerutscht ist und aus eigener Kraft nicht mehr weiter konnte, Hilfe zu leisten. Wir mussten den LKW mittels Seilwinde aus seiner misslichen Lage befreien und schleppten ihn anschließend auf die eis- und schneefreie öffentliche Straße. Nach ca. einer Stunde war für uns der Einsatz beendet und der LKW -Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210121_LKW_Bergung1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210121_LKW_Bergung2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210121_LKW_Bergung3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210121_LKW_Bergung4.jpg

12. Jan. 2021 | Fahrzeugbergung

Kategorie: Einsätze

Der starke Schneefall wurde einem LKW-Fahrer am Dienstagabend zum Verhängnis. Bei der Anfahrt B137 in Laufenbach hatten schon mehrere Autofahrer ein Problem und ein LKW blieb auf der rutschigen Schneefahrbahn unglücklicherweise noch hängen. Kurzerhand entschloss sich HBI Freund unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen, Hilfestellung zu leisten und rückte mit einem kleinen Trupp zur Einsatzstelle aus!

Nach einer Weile kam noch zusätzlich ein Räumfahrzeug und entschärfte die rutschige Lage und wir konnten den LKW aus seiner misslichen Situation schleppen. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210112_Fahrzeugbergung1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2021_20210112_Fahrzeugbergung2.jpg

7. Dez 2020 | Wohnhausbrand

Kategorie: Einsätze

Die 5 Feuerwehren von Taufkirchen wurden zu einem Wohnhausbrand alarmiert. In der Küche des Hauses entzündete sich zu heiß gewordenes Fett auf der Herdplatte. Unverzüglich rückten 15 Mann der Feuerwehr Laufenbach aus, darunter auch ein Atemschutztrupp. Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Nach kurzer Zeit wurde der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder wieder hergestellt.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20201207_Wohnhausbrand1.jpg b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20201207_Wohnhausbrand2.jpg

11. Sept. 2020 | LKW-Bergung in Laufenbach

Kategorie: Einsätze

Die FF Laufenbach unterstützte heute Nachmittag eine Privatfirma bei der Bergung eines umgestürzten LKWs. Der LKW wurde kurzerhand mit einem Bagger und einen Lader wieder aufgestellt. Es sind keine Betriebsmittel ausgetreten, somit konnten wir nach ca. 1,5 Stunden wieder einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2020_20200911_LKW_Bergung_1.jpegb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2020_20200911_LKW_Bergung_2.jpegb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2020_20200911_LKW_Bergung_3.jpeg

27. u. 28. Februar 2020 | Sturmtief "Bianca" sorgt für mehrere Einsätze

Kategorie: Einsätze

Auch die Gemeinde Taufkirchen wurde vom Sturm „Bianca“ nicht verschont. Drei kleinere Einsätze gab es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag für die Feuerwehr Laufenbach zu bewältigen. Jedes Mal war der Alarmtext: „Baum über Straße B137“.

Beim ersten Einsatz ist uns der Schneepflug zuvorgekommen. Die nächste Alarmierung ging ca. 2 Stunden später ein, via Telefon, da Laufenbach stromlos war. Dank guter Notfallvorsorge und Monatsübungen stellten wir innerhalb kürzester Zeit eine Notstromversorgung her und konnten somit auch diese beiden Einsätze erfolgreich abarbeiten.

Aufgrund der Wetterlage waren alle froh, anschließend wieder heil zu ihren Familien zurückkehren zu können.

14. Februar 2020 | Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Kategorie: Einsätze

Zum bereits dritten Einsatz diese Woche wurde die FF Laufenbach am Freitagmorgen gerufen. Alarmtext dieses Mal: „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“.

Mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen fuhren wird umgehend zur Unfallstelle aus.

Zwei Fahrzeuge fuhren bei der Unterführung B137 zusammen. Zum Glück wurden keine der Beteiligten beim Unfall verletzt. Unsere Eisatzkräfte mit Einsatzleiter BI Josef Maier konnten sich somit auf die Absicherung der Unfallstelle konzentrieren. Nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, unterstützen wir noch bei der Bergung der beiden Fahrzeuge.

Nach 1 Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die eingesetzten Männer und Frauen wieder ins FF-Haus einrücken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200214_AufraeumarbeitenVU_2.jpg

11. Feb. 2020 | Dachstuhlbrand in Laufenbach

Kategorie: Einsätze

Großes Glück im Unglück hatten heute die Bewohner eines Wohnhauses in Laufenbach. Das Mehrfamilienhaus wurde im Zuge des Unwetters, welches über den Bezirk Schärding zog, von einem Blitz getroffen. Ein Teil des Dachstuhles entzündete sich dadurch. Von einem aufmerksamen Nachbarn wurde kurz nach 3 Uhr früh der Notruf abgesetzt. Wenige Minuten später rückten die fünf Feuerwehren von Taufkirchen/Pram zur Einsatzstelle aus.

Bei Eintreffen forderte Einsatzleiter HBI Johannes Freund die noch im Haus befindlichen Personen zum Verlassen des Gebäudes auf. Zur Unterstützung der Löscharbeiten wurden die FF Andorf mit Teleskopmastbühne und das Atemschutzfahrzeug der FF Schärding nachalarmiert. Gleichzeitig wurde der Befehl zum Aufbau der Löschwasserversorgung, zum Schützen der Nachbarobjekte und zum Vorbereiten des Innenangriffes erteilt. Mehrere Atemschutztrupps führten anschließend einen Innenangriff aus und konnten so eine Brandausbreitung im Wohnhausinneren verhindern.

Nach einer Stunde war der Dachstuhlbrand unter Kontrolle. Um 4:30 konnte „Brandaus“ gegeben werden. Wegen den vorhergesagten Unwettern wurde das Dach abschließend noch provisorisch wind- und wasserfest gemacht.

„Eine besondere Herausforderung war die Lokalisierung vom Brandherd. Erst durch das Öffnen vom Schindeldach konnte dieser aufgespürt und abgelöscht werden. Leider wurde bei den Löscharbeiten ein Atemschutzmann verletzt und musste vom Roten Kreuz erstversorgt werden. Er wurde zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Ried gebracht“, so Einsatzleiter HBI Johannes Freund.

Im Einsatz standen 93 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Laufenbach, Taufkirchen/Pram, Brauchsdorf, Höbmannsbach, Pramau, Andorf und Schärding, eine Rettungsmannschaft vom Roten Kreuz und die Polizei.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_05.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2020_20200211_WohnhausbrandLaufenbach_04.jpg