13. November 2018 | Gemeinschaftsatemschutzübung in Pfaffing

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Ziemlich ins Schwitzen kamen die Teilnehmer der diesjährigen Atemschutzübung der 5 Taufkirchner Feuerwehren. Ziel dieser Übung, welche heuer von der FF Brauchsdorf organisiert wurde, war die Durchführung verschiedenster Personenrettungsmaßnahmen mit technischen Rettungsgeräten. Das Areal vom Säge-& Holztrocknungswerk Gruber in Furth-Pfaffing bot sich dafür als perfektes Übungsobjekt an.

Übungsannahmen waren mehre Unglücke mit Personenschäden, die es nun gemeinsam zu meistern gab. Aufgrund eines ebenfalls angenommenen Gasaustrittes an einem Fass mussten alle Tätigkeiten mit schwerem Atemschutz ausgeführt werden. Von einem überschlagenen Auto mit mehreren Verletzten bis hin zu einem Baumstamm, der zwei „Personen“ unter sich begraben hat, die Organisatoren haben sich einiges einfallen lassen, damit die Teilnehmer sowohl geistig, als auch körperlich gefordert werden.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_02.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_04.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_09.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_13.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_14.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_15.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_18.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_19.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_20.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_22.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_23.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_25.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_27.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_30.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_31.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_32.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_38.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181113_Atemschutzuebung_40.JPG

10. November 2018 | Fassadenbrand bei Wohnhaus in Schwendt

Kategorie: Einsätze

Die Feuerwehren von Taufkirchen wurden am 10. Oktober 2018 um 19:15 Uhr zu einen Wohnhausbrand in die Ortschaft Schwendt gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war im Bereich der Terrasse bereits ein großes Brandloch in der Fassade wahrzunehmen.

Die Hauptaufgabe der Feuerwehr war die Ausbreitung des Brandes unter der Fassade zu stoppen. Es mussten dazu mehrere Meter geöffnet werden. Zur Auffindung aller Glutnester sowie zur Kontrolle wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Nachdem der Dachboden noch belüftet wurde, konnte der Einsatz nach ca. 3 Stunden beendet werden.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20181110_WohnhausbrandSchwendt1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20181110_WohnhausbrandSchwendt2.jpg

 Bilder: FF Höbmannsbach // Text: Team Öffentlichkeitsarbeit BFKDO Schärding

6. November 2018 | Monatsübung "Personenrettungen"

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Verschiedenste Szenarien der Personenrettung wurden im Zuge der heutigen Monatsübung geübt. OBI Karl Syzhska jun., welcher die Übung organisierte, bereitete dafür im Rauberger-Stadl mehrere Aufgaben vor. Dabei sollten keine komplizierten und aufwändigen Szenarien im Fokus stehen, sondern das logische und sorgfältige Arbeiten "mit Hausverstand".

Den Anfang machte eine unter einem Anhänger eingeklemmte Person. Im Anschluss daran galt es einen in Not befindlichen Kameraden über eine Leiter zu retten. Die dritte und letzte Aufgabe war die Suche einer vermissten Person im Stadl. Diese wurde bewusstlos auf der Ladefläche eines Anhängers entdeckt und musste in Sicherheit gebracht werden.

Aufgrund eines Echt-Einsatzes, zu welchem die FF Laufenbach kurz vor Beginn der Übung alarmiert wurde, war auch die Anzahl der Übungsteilnehmer sehr positiv. 16 Kameradinnen und Kameraden nahmen an dieser Übung teil.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember01.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember05.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember13.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember18.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember19.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember21.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember22.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember23.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181106_MonatsuebungNovember24.JPG

27. Oktober 2018 | Bayerischer Wissenstest in Wegscheid

Kategorie: Jugendgruppe

Auch dieses Jahr nahm die Jugendgruppe Laufenbach am Bayerischen Wissenstest in Deutschland teil.

Den Teilnehmern wurde von unserem Jugendteam bei den Vorbereitungsabenden alles rund um Fahrzeugkunde und Verwendung der einzelnen Geräte nähergebracht.

Gut vorbereitet konnten am 27. Oktober in Wegscheid alle 7 Teilnehmer aus unserer Jugendgruppe die Prüfungen, welche aus einem schriftlichen Test und praktischen Übungen bestanden, erfolgreich meistern.

Das Wissenstestabzeichen in Bronze erwarben Jan Reiterer, Dominik Stuhlberger und Tobias Widegger. In Silber traten an: Oskar Binder, Alexander Bogner, Tobias Reiterer und Lena Schmidleitner.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest04.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest05.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest06.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest07.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest08.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20181027_BayerischeWissenstest09.jpg

25. Oktober 2018 | Herbstübung

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Traditionell wurde auch heuer wieder eine Herbstübung von der Feuerwehr Laufenbach veranstaltet.

Ein Stall und eine Lagerhalle eines Bauerhofs mitten im Ort hatte Feuer gefangen. Zusätzlich befanden sich 5 Kinder in dem Gebäude, die es schnellstmöglich zu retten galt. Die Feuerwehr Laufenbach, zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr St. Florian am Inn und dem Löschzug Teufenbach, waren mit dem Aufbau von zwei Leitungen sowie der Rettung der Kinder unter schweren Atemschutzes beschäftigt.

Auch die Feuerwehr Andorf war zum Brand gerufen worden. Mit dem Stützpunktfahrzeug, der Teleskopmastbühne, wurde der Brand gelöscht und das anliegende Gebäude geschützt.

Das Kommandofahrzeug der Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen an der Pram war vor Ort um die Übung zu dokumentieren und auch alle anderen erforderlichen Blaulichtorganisationen (wie Polizei und Rettung) zu benachrichtigen.

Nach gut 2 Stunden konnte die Übung beendet werden.

Für das leibliche Wohl folgten noch einige gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus in Laufenbach.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung01.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung02.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung04.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung05.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung07.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung08.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung09.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung10.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung11.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20181025_Herbstuebung12.JPG

22. September 2018 | Hochzeit von Tanja und Alois Hochhuber

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Am 22. September 2018 durfte die Feuerwehr Laufenbach ihren Kameraden Alois Hochhuber und seine Tanja an derem Hochzeitstag begleiten.

Die Kameraden der Feuerwehr Laufenbach gratulieren recht herzlich zur Hochzeit und wünschen das Beste für den gemeinsamen Lebensweg.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180922_HochzeitHochhuberAloisTanja02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180922_HochzeitHochhuberAloisTanja06.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180922_HochzeitHochhuberAloisTanja07.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180922_HochzeitHochhuberAloisTanja09.jpg

27. August 2018 | Gefahrengutaustritt in Taufkirchen an der Pram

Kategorie: Einsätze

Zu einem LKW-Brand wurden die Feuerwehren Taufkirchen und Laufenbach am 27. August um 11:53 Uhr alarmiert – dass sich daraus ein mehr als 5stündiger Gefahrguteinsatz entwickeln wird, ahnte dabei noch niemand. Am Einsatzort angekommen wurde vom Einsatzleiter der FF Taufkirchen – HBI Alois Steinmann – festgestellt, dass ein LKW-Zug aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen war und der Anhänger dabei beinahe umgestürzt ist. Der LKW-Lenker wurde bereits vom Notarzt und dem Rot-Kreuz-Team versorgt und in weiterer Folge ins LKH Schärding eingeliefert. Die Polizei war bereits vor Ort.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180827_LKW_Unfall_Gefahrgut_Taufkirchen_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180827_LKW_Unfall_Gefahrgut_Taufkirchen_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180827_LKW_Unfall_Gefahrgut_Taufkirchen_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180827_LKW_Unfall_Gefahrgut_Taufkirchen_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180827_LKW_Unfall_Gefahrgut_Taufkirchen_5.jpg

Die weitere Lageerkundung ergab, dass der aufsteigende Rauch nicht von einem Brand kam, sondern von verlorenem Ladegut – welches als Gefahrgut deklariert war. Drei Container mit je 1.000 Liter Flüssigkeit lagen verbeult neben dem LKW in einem Graben, offensichtlich trat dabei auch Gefahrgut aus. Sofort wurde der Absperrradius auf 50 Meter erhöht und eine weitere Lageerkundung unter schwerem Atemschutz vorgenommen. Die Straße war bereits für den Verkehr durch Lotsen gesperrt, weil sich jedoch ein längerer Einsatz abzeichnete wurde eine Umleitung eingerichtet. Um für die Einsatzkräfte ausreichend Sicherheit zu bieten, wurde auch ein Sanitätsdienst des Roten Kreuzes alarmiert.

Zusätzlich wurden die Feuerwehren Pramau, Höbmannsbach und Brauchsdorf mit Atemschutzträgern, die Feuerwehr St. Marienkirchen mit dem Gefährliche-Stoffe- Fahrzeug, die FF Schärding mit dem Atemschutzfahrzeug und dem Schweren Rüstfahrzeug sowie die Feuerwehr St. Florian am Inn mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug alarmiert. Die Lageerkundung mit Hilfe der Fahrzeugpapiere ergab, dass außer den 3 Containern – welche mit 2.000 Liter Wasserstoffperoxid und 1.000 Liter Eisenchlorid gefüllt waren – kein Gefahrgut geladen war. Die Erstauskunft aus der Gefahrgutdatenbank war eindeutig, dass nur unter Atemschutz und mit einem speziellen Schutzanzug (für FF Kräfte: mindestens Schutzstufe II) ein Vorgehen zum Unfallort möglich war.

In weiterer Folge wurde auch die Wasserrechtsbehörde verständigt, welche anschließend auch den zuständigen Chemiker der Oö. Landesregierung alarmieren ließ – der Bürgermeister Paul Freund war auch bereits am Einsatzort und unterstützte die Einsatzleitung.

Die alarmierten Atemschutzträger wurden bei der Atemschutzsammelstelle registriert und eingeteilt, das Atemschutzfahrzeug baute einen Dekontaminationsplatz auf und die ersten Schutzanzugträger wurden zur genaueren Lageerkundung mit Messung auf eventuelle explosive Dämpfe vorgeschickt. Ein entsprechender Brandschutz war zu diesem Zeitpunkt bereits aufgebaut.

Da ein Abdichten der stark verformten Container nicht möglich war, musste eine rasche Bergung vorgenommen werden. Dazu rüstete sich auch die Mannschaft des Schweren Rüstfahrzeugs mit Atemschutz aus und mit dem Kran dieses Fahrzeugs gelang es die 3 Container zu bergen. Gerade das Anschlagen der Bergegurte und die Bedienung des Krans unter Atemschutz stellte sich für die Schutzanzugträger als sehr schwierig heraus.

Parallel dazu wurde der Abfluss aus dem Graben mit einem Kanaldichtkissen versperrt, um bei einem eventuellen raschen Austritt (z.B. Bruch eines Containers) keine weitere Gewässerverunreinigung zu verursachen. Die geborgenen Behälter wurden auf einer Spezialplane abgestellt und waren nur auf der Oberseite undicht, weshalb weiteres Gefahrgut nicht mehr austrat. Nach einer kurzen Beratschlagung mit den Experten vor Ort wurden Ersatzgebinde an die Einsatzstelle beordert, in welche die Flüssigkeiten umgepumpt wurden. Mehrere hundert Liter waren jedoch ausgetreten. Das offensichtlich kontaminierte Erdreich wurde händisch abgegraben und in Fässer gefüllt.

Während eine Fremdfirma die Bergung des Anhängers und des LKW vornahm, wurde begonnen die verunreinigten Einsatzkräfte (Schutzanzugträger) und Einsatzmittel zu dekontaminieren. Die gesperrte Straße konnte um 16:45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Insgesamt waren 8 Feuerwehren (Brauchsdorf, Höbmannsbach, Laufenbach, Pramau, St. Florian am Inn, St. Marienkirchen bei Schärding, Schärding und Taufkirchen an der Pram) mit 17 Fahrzeugen und 96 Einsatzkräften eingesetzt. 22 Atemschutzträger – teilweise unter spezieller Schutzstufe – mussten bei den Bergearbeiten eingesetzt werden.

Text und Bilder: BFKDO Schärding

12.-18. Juli 2018 | Jugendlager in Taufkirchen an der Pram

Kategorie: Jugendgruppe

Einen großen Heimvorteil hatte unsere Jugendgruppe beim diesjährigen 6-Bezirke-Jugendlager, welches vom 12. bis 18. Juli 2018 stattfand. Gastgeber war heuer - nach sechs Jahren - nicht nur wieder der Bezirk Schärding, sondern abermals Taufkirchen an der Pram. Während unzählige Helfer diese Großveranstaltung bei den unterschiedlichsten Aufgaben tatkräftig unterstützten, konnten sich die teilnehmenden Jugendgruppen über lustige und abwechslungsreiche Tage freuen. Unsere Jugendgruppe war beim zweiten Turnus mit zehn Jugendlichen und zwei Betreuern anwesend.

Am Vormittag stand jeweils eine Lagerolympiade am Programm, wo die Gruppen auf einem markierten Rundweg die Marktgemeinde erkundeten und dabei täglich fünf Stationen – angefangen vom "Rettungsring-Zielwerfen" über "5er-Ski" bis hin zum "Zielspritzen" – bewältigen mussten. Unsere Jugendgruppe konnte sich hier von ihrer sportlichen Seite zeigen und beim zweiten Turnus den Bezirkssieg einheimsen. Am Nachmittag des zweiten Tages wurden Vorführungen von den Diensthunden der Polizei und der Höhenrettergruppe St. Ägidi angeboten und beim freien Nachmittag, welcher am dritten Lagertag stattfand, gab es Kistlklettern, Seilziehen und jede Menge Freizeit für Spiel & Spaß. An zwei Abenden spielte die Jungmusikkapelle der Feuerwehrmusikkapelle Rainbach im Innkreis – das Stritzi-Orchester, an zwei weiteren Abenden wurde im Zelt ein Lagerabend – moderiert von Kati Hochhold – abgehalten. Highlight war dabei der Auftritt der Pramtaler Plattermädls und der Andorfer Feuerjongleure.

Die Feuerwehr Laufenbach sagt bei allen, die uns bei diesem Großevent und auch schon vorher beim Aufbau bzw. nachher beim Abbau in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben, HERZLICHEN DANK!!!!

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_04.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_05.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_06.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_07.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_08.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_09.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_10.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_11.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_12.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_201807_Jugendlager_13.jpg

Erfolgreiche Bewerbssaison für unsere Jugendgruppe

Kategorie: Jugendgruppe

Auf eine besonders tolle Bewerbssaison kann heuer die Jugendgruppe der Feuerwehr Laufenbach zurückblicken.

Obwohl das Bewerbsjahr mit dem Abschnittsbewerb in Rain aufgrund mehrerer Fehlerpunkte einen nicht so guten Anfang zu nehmen schien, konnte sich die Gruppe beim Bezirksbewerb in Eggerding in Bronze über den 8. Platz freuen. Als Belohnung für diese Leistung winkte somit ein wohlverdienter Pokal. Neben diesem Pokal konnten folgende Mitglieder in Eggerding noch ein Jugendleistungsabzeichen erwerben:

  • Alexander Bogner: FjLA Bronze
  • Oskar Alexander Binder: FjLA Silber
  • Tobias Reiterer: FjLA Silber
  • Lena Schmidleitner: FjLA Silber
  • Dominik Stuhlberger: FjLA Silber

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180630_Bezirksbewerb_Eggerding.jpg

Der Höhepunkt war aber beim Landesbewerb in Rainbach im Mühlkreis erreicht, wo unsere Jugendgruppe zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder einen Platz im niedrigen zweistelligen Bereich erzielte. Die Gruppe bedankt sich in diesem Zusammenhang recht herzlich bei der FF Taufkirchen an der Pram, welche kurzfristig mit einem Jugendmitglied ausgeholfen hat.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180710_LandesbewerbRainbach.jpg

Wir drücken die Daumen, dass wir nächstes Jahr zu ähnlichen Erfolgen gratulieren können.

3. Juli 2018 | Monatsübung "Arbeiter unter Traktor eingeklemmt"

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Übungsannahme der heutigen Monatsübung war ein Arbeiter, welcher bei Waldarbeiten unter seinem Traktor eingeklemmt wurde. Mittels Seilwinde und Hebekissen wurde der Traktor gesichert. Zusätzlich wurde mit einen Spanngurt das Fahrzeug an einem nahegelegenen Baum befestigt. Nach ca. 15 min war die verletzte Person gerettet und der Traktor aus der misslichen Lage geborgen.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20180703_Monatsuebung_Waldunfall1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20180703_Monatsuebung_Waldunfall2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20180703_Monatsuebung_Waldunfall3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2018_20180703_Monatsuebung_Waldunfall4.jpg

19. Juni 2018 | Ölspur auf der B137

Kategorie: Einsätze

Mit einer sieben Kilometer langen Ölspur durch das Gemeindegebiet hatte die Feuerwehr Andorf heute Nachmittag zu kämpfen. Unterstützung bekamen sie dabei von der Feuerwehr Laufenbach.

12. Juni 2018 | Unwetter über Schärding

Kategorie: Einsätze

Heftige Regenfälle beschäftigten in der Nacht vom 12. auf 13. Juni 2018 auch die Feuerwehr Laufenbach. Zum Glück blieb das direkte Einsatzgebiet bis auf eine Ausnahmen verschont. Schon kurz nach Beginn der Unwetter wurden wird daher zu einem Hilfseinsatz nach St. Florian am Inn gerufen. Dort wurden mehrere Häuser bzw. Keller in Mitleidenschaft gezogen. Hauptschwerpunkt des Abends war aber die Baustelle bei der Firma EV Group, welche überflutet war. Dort unterstütze unsere Mannschaft die erforderlichen Pump- und Sicherungsarbeiten. Gegen 2 Uhr früh waren die Unwettereinsätze für die Feuerwehr Laufenbach beendet.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180612-13_Unwettereinsaetze7.jpg

3. Mai 2018 | Technischer Einsatz nach heruntergefallener Decke

Kategorie: Einsätze

Zu einem technischen Einsatz klein wurde die Feuerwehr Laufenbach in der Nacht von 3. auf 4. Mai gerufen. In einem nahegelegenen Haus fiel die Decke im Essbereich völlig ab. Nach Beseitigung der Holzdeckenteile wurden die restlichen Balken gesichert und der Einsatz könnte nach ca. einer Stunde beendet werden.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180503_Deckeneinsturz1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180503_Deckeneinsturz2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180503_Deckeneinsturz3.jpg

1. Mai 2018 | Maibaum aufstellen

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Auch heuer wurde wieder traditionell - ohne maschinelle Hilfe - am 1. Mai der Maibaum in Laufenbach gestellt. Ein herzlicher Dank gilt allen Helfern der Feuerwehr Laufenbach und dem gesamten Dorf...

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180501_Maibaum_6.jpg

14. April 2018 | Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in GOLD

Kategorie: Jugendgruppe

Nach intensiver Vorbereitung trat JFM Johanna Freund am 14.April zur „Feuerwehr-Lehrabschlussprüfung“ in Rainbach an.

Bei neun verschiedenen Stationen quer durch das Feuerwehrwesen wurde bis aufs kleinste Detail geprüft. Vom Herstellen einer Saugleitung, das Aufziehen einer Angriffsleitung, Feuerwehrtaktik, bis hin zu Erste Hilfe stand alles am Programm. 

Mit Bravour bestand Johanna jede einzelne dieser Aufgaben. Wir gratulieren recht herzlich zu dieser herausragenden Leistung!

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold8.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180414_JFLA_Gold9.jpg

10. März 2018 | Vollversammlung mit Neuwahl des Kommandos

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Am Samstag 10.03. fand die Vollversammlung mit Neuwahl des Kommandos der Feuerwehr Laufenbach statt. Zahlreiche Kameraden und Kameradinnen, sowie viele Ehrengäste folgten der Einladung in den Maader Hof.

Folgende Funktionäre dürfen sich zur Wieder- bzw. Neuwahl freuen:
- Johannes Freund als Kommandant,
- Karl Szhyska jun. als Stellvertreter des Kommandanten,
- Helmut Peham als Kassier und
- Marlene Straif als Schriftführer.

Zusätzlich dürfen wir uns über 2 neu gewonnene Jugendmitglieder freuen: Oskar Binder und Tobias Widegger wurde bei der heurigen Vollversammlung durch HBI Freund angelobt.

Einen herzlichen Glückwunsch an unseren Ehren-Kommandanten Karl Szhyska sen. zum Erhalt der Verdienstmedaille des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes 3. Stufe. Überreicht wurde diese durch Abschnittskommandant Michael Hutterer und Bürgermeister Paul Freund.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180410_Vollversammlung1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180410_Vollversammlung2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2018_20180410_Vollversammlung3.jpg

10. März 2018 | Erprobung der Jugendgruppe

Kategorie: Jugendgruppe

Am Samstag, 10.03.2018, fand im Feuerwehrhaus Laufenbach die heurige Erprobung der Feuerwehrjugend statt. Die Jugendlichen mussten dabei ihr Wissen in den Stationen Allgemein- und Feuerwehrwissen, Dienstgrade, Erste Hilfe, Wasserführende Armaturen und Knotenkunde unter Beweis stellen. Die intensive Vorbereitung hat sich bezahlt gemacht und so konnten am Ende alle Jugendlichen die Erprobungsschlaufen entgegen nehmen.

1. Erprobung: Oskar Binder, Alexander Bogner, Jan Reiterer, Tobias Reiterer, Lena Schmidleitner, Tobias Widegger
2. Erprobung: Leonie Siller
4. Erprobung: Sarah Grammer

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen8.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen9.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2018_20180312_Erprobungen11.jpg

4. März 2018 | Verkehrsunfall auf der B137

Kategorie: Einsätze

Die Feuerwehr Laufenbach wurde am Sonntag, 4. März 2018 gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall auf die B137 alarmiert: Als ein Streuwagen auf der Bundesstraße im Bereich der Ortschaft Laufenbach wendete, kollidierte ein aus gleicher Richtung kommendes Auto mit diesem.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren bereits das Rote Kreuz mit einem Rettungshubschrauber sowie die Polizei vor Ort. Die zwölf Kameraden der Feuerwehr Laufenbach übernahmen umgehend die Absicherung der Unfallstelle und unterstützten anschließend die Bergung des verunfallten Fahrzeuges.

Der Lenker vom Pkw und seine Beifahrerin erlitten beim Zusammenprall zum Glück nur leichte Verletzungen und wurden vom Roten Kreuz zur weiteren Versorgung in Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B137 im Bereich der Unfallstelle für etwas mehr als eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180304_VU_B137_9.jpg

25. Jänner 2018 | Wohnhausbrand in Gadern

Kategorie: Einsätze

"Wohnhausbrand", so lautete das Alarmstichwort für die 5 Feuerwehren von Taufkirchen.

Am Einsatzort angekommen wurden wir von den Besitzern, die mit dem Gartenschlauch bereits erste Löschversuche durchführten, eingewiesen.

Es wurde unverzüglich mit schweren Atemschutz und einen HD-Rohr vorgegangen, so war das Feuer rasch gelöscht und es konnten nun die restlichen Glutnester bekämpft werden.

Da durch den brennenden Anbau des Hauses eine sehr starke Rauchentwicklung stattfand und teilweise ins Hausinnere hineinzog, wurde die Hausbesitzerin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Roten Kreuz übergeben. Das Wohnhaus wurde noch mit dem Hochleistungslüfter durchlüftet.

Nach zwei Stunden konnten wir den Einsatz beenden und ins Feuerwehrhaus einrücken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2018_20180125_BrandeinsatzGadern8.jpg