24. Sept. 2017 | Erster Platz beim Taufkirchner Stöblturnier

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Die Feuerwehr Laufenbach stellte auch heuer wieder eine Mannschaft für das alljährliche Stoibertunier in Taufkirchen.

Herzlichen Glückwunsch an Florian Mitterbauer, Johannes Auinger, Thomas Reiterer und Karl Szyhska jun. zum 1. Platz. Die vier Kameraden konnten sich gegen 17 Mannschaften behaupten und gingen als klarer Sieger aus dem Finale hervor.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170924_Stoeblturnier_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170924_Stoeblturnier_1.jpg

14. Sept. 2017 | Saunabrand im Sportverein von Taufkirchen

Kategorie: Einsätze

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Laufenbach gemeinsam mit den anderen vier Taufkirchner Feuerwehren zu einem Brand beim Sportplatz in Taufkirchen an der Pram alarmiert. Bei Ankunft war das Objekt bereits stark verraucht, weshalb sofort zwei Atemschutztrupps mit einem Innenangriff begannen.

Vom Trainer der Fußballmannschaft, die vor Ort trainierte, wurden die Einsatzkräfte in Kenntnis gesetzt, dass sich keine Personen mehr im Gefahrenbereich befanden.

Eine Person wurde vorsorglich vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Nach 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und alle Kameraden in die Feuerwehrhäuser zurückkehren.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170914_BrandSportheim_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170914_BrandSportheim_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170914_BrandSportheim_3.jpg

5. September 2017 | Gemeinschaftsübung mit 11 Verletzten

Kategorie: Übungen und Ausbildung

"Verkehrsunfall mit mehreren verletzten und eingeklemmten Personen" dies war der Einsatzbefehl für die Teilnehmer der kürzlich stattgefundenen Gemeinschaftsübung, die von der FF Laufenbach organisiert wurde.

Dem Einsatzleiter bot sich bei der Ankunft am Einsatzort ein äußerst herausforderndes Szenario: Bei einem Überholmanöver prallt ein Auto erst in den entgegenkommenden PKW und anschließend in eine Schülergruppe. In beiden Fahrzeugen sind die Lenker eingeklemmt und bei der Schülergruppe wurde eine der Lehrerinnen vom Auto überrollt. Die Schüler, alle schockiert und teilweise auch mit Verletzungen, sind über die Unfallstelle verstreut.

Nach der Lageerkundung, bei der sich auch gezeigt hat, dass scheinbar zwei weitere Schüler nicht auffindbar sind, erteilte Einsatzleiter Paul Freund Befehle zum Absichern der Unfallstelle und zur Betreuung der betroffenen und/oder verletzten Schulklasse. Die nachkommenden Feuerwehren Taufkirchen an der Pram und St. Florian am Inn übernahmen die Rettung der eingeklemmten Personen aus den verunfallten Fahrzeugen und unterstützen die Personensuche.

Als Besonderheit wurde zuerst noch eine Mutter inkludiert, die vom Unfall erfahren hat und nun verzweifelt ihr Kind sucht und anschließend noch ein Feuerwehrkamerad, der zusammenbricht und reanimiert werden muss.

"Die Übung legte dieses Mal besonderen Fokus auf die Versorgung von Verletzten, bis diese Rettungskräften übergeben werden können. Gerade hier ist es wichtig, dass jeder einzelne das Erlernte aus den Erste-Hilfe-Kursen wieder in Erinnerung hat und anwenden kann. Auch ist es wichtig, dass sich der Einsatzleiter nicht von der Gesamtsituation überwältigen lässt, die Ruhe bewahrt und ausreichen Aufgaben abgibt." so das mehr als zufriedene Resümee von Kommandant Johannes Freund, der Übungsbeobachter war.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_01.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_02.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_04.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_05.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_07.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_08.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_09.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_10.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_11.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_12.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_13.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_14.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_15.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_16.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_17.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_18.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_19.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170905_Gemeinschaftsuebung_20.JPG

25. - 26. August 2017 | Ausflug der Jugendgruppe

Kategorie: Jugendgruppe

Vom 25. auf 26. August hieß es für die Jugendgruppe der Feuerwehr Laufenbach beim Zelten "Action pur". Die Jugendlichen und ihre Betreuer hatten viel Spaß im und um den Badesee im Pramet.

"Gerade nach den vielen Neuzugängen, die wir heuer hatten, ist es wichtig, dass die Jugendlichen Kameradschaft kennen lernen und dabei gleichzeitig Spaß haben" so der positive Rückblick der Jugendbetreuerin Melanie Mitterbauer.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170826_AusflugJugendgruppe1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170826_AusflugJugendgruppe2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170826_AusflugJugendgruppe3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170826_AusflugJugendgruppe4.jpg

Geburtstagsjubiläum von HLM Friedrich Hölzl

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Seinen 70. Geburtstag feierte vor kurzem unser langjähriges Mitglied HLM Friedrich Hölzl. Eine Abordnung vom Kommando der FF Laufenbach gratulierte recht herzlich zu diesem Jubliläum und überreichte als kleines Geschenk einen Geschenkskorb.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170729_70Geburtstag_HoelzlFritz.jpg

2. Juli 2017 | Fahrzeugbrand auf der B137 in der Höhe Laufenbach

Kategorie: Einsätze

„Brand KFZ“ lautete die Einsatzmeldung für die Feuerwehren Laufenbach, Taufkirchen und Pramau am 2. Juli 2017 gegen 20 Uhr.

Aus noch unbekannter Ursache ist auf der B137 kurz vor der Abfahrt Laufenbach ein PKW in Brand geraten. Dank des umgehenden Hilfe eines LKW-Fahrers, welcher mit zwei Feuerlöschern sofort Hilfe leistete, konnte der Brand im Motorraum solange eindämmt werden, bis die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen.

An der Einsatzstelle angekommen, gab Einsatzleiter HBI Johannes Freund umgehend den Auftrag zur Brandbekämpfung mit dem mobilen Schaumlöschgerät. Aufgrund der Gefährdung wurde der Löschangriff unter Atemschutz durchgeführt. Gleichzeitig wurde die B137 in der Zeit der Löscharbeiten komplett gesperrt. Die Absicherung übernahmen die Kameraden der Feuerwehr Pramau und Taufkirchen. Letztere stellte auch noch einen Atemschutztrupp und half bei den Nachlöscharbeiten. Nach Eintreffen vom Abschleppdienst wurde das Unfallfahrzeug verladen sowie die Straße gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Die eingesetzten Feuerwehrmänner und -frauen konnten nach zwei Stunden wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_7.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170702_Brand_KFZ_8.jpg

23.-24. Juni 2017 | Erstmalige Teilnahme der FF Laufenbach beim Wasserwehrleistungsbewerb

Kategorie: Leistungsprüfungen

Von Freitag, 23. bis Samstag, 24. Juni 2017 ging bei schweißtreibenden Temperaturen der 56. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen über die Bühne. 1.042 Zillenbesatzungen zu je 2 Feuerwehrmitgliedern nahmen die Herausforderung um das Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber an.

Erstmals war bei dieser Bewerbsart auch ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Laufenbach am Start. Albert Hauer jun. trat - unterstützt durch einen Kameraden der FF Pimpfing - in der Stufe Bronze an. Die Kameraden der FF Laufenbach graturlieren recht herzlich zum guten Ergebnis und zum Wasserwehrleistungsabzeichen in Bronze.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze1.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze2.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze3.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze4.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze5.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170624_WLA_Bronze6.JPG

Bilder: FF Pimpfing

10. Juni 2017 | Brand von Strohballen in Holzing

Kategorie: Einsätze

"Brand landwirtschaftliches Objekt" so wurde die Feuerwehr Laufenbach am späten Samstagnachmittag zusammen mit den Feuerwehren Brauchsdorf, Höbmannsbach, Pramau und Taufkirchen nach Holzing alarmiert. Durch die Einsatzleitung der Feuerwehr Brauchsdorf wurden wir sofort mit der Errichtung des Atemschutzsammelplatzes beauftragt.

In einer Lagerhalle gerieten aus noch unbekannter Ursache Heuballen in Brand. Unter Atemschutz konnte die Ausbreitung der Flammen auf das Gebäude und die landwirtschaftlichen Maschinen erfolgreich verhindert werden. Ein naheliegender Löschwasserbehälter sicherte die Wasserversorgung.

Mittels eines privaten Teleskopladers, welcher von einem Atemschutzträger der Feuerwehr Laufenbach gelenkt wurde, konnten die gepressten Ballen ins Freie gebracht werden. Dort wurden diese in mühevoller Handarbeit getrennt und abgelöscht, sodass keine Gefahr für weiteres Entzünden bestand.

Da insgesamt sechs Atemschutztrupps eingesetzt werden mussten, wurde auch das Atemschutzfahrzeug der Feuerwehr Schärding nachalarmiert. Verletzt wurde niemand, trotzdem war auch das Rote Kreuz vorsorglich vor Ort. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr Laufenbach wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170610_Brand_Taufkirchen6.jpg

Bilder: BFKDO Schärding

19. Mai 2017 | Gemeinschaftsatemschutzübung der fünf Feuerwehren von Taufkirchen

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Die Organisation lag beim Atemschutzwart der Feuerwehr Laufenbach OBM Szyhska Karl jun. Stattgefunden hat die Übung in Aichedt, bei Fam. Niedermayer!
Ganz im Vorgrund stand dabei die Türöffnung, wobei 5 Vermisste aus dem komplett verrauchtem Gebäude gerettet wurden.

Einen herzlichen Dank an die Feuerwehren Brauchsdorf, Höbmannsbach, Pramau und Taufkirchen für die zahlreiche Teilnahme und einen besonderen Dank der Fam. Niedermayer, die uns das Gebäude und ausreichend Verpflegung zur Verfügung stellte.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170519_Atemschutzuebung1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170519_Atemschutzuebung2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170519_Atemschutzuebung3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170519_Atemschutzuebung4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170519_Atemschutzuebung5.jpg

6. Mai 2017 | Beim "MayDay" ging wieder die Post ab

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Die Freiwillige Feuerwehr Laufenbach hat auch heuer wieder zum Zweitagesfest geladen.

Gestartet wurde am Freitag den 5. Mai mit dem Vergleichslauf der fünf Taufkirchner Feuerwehren. Diesen konnte die Gruppe der Feuerwehr Pramau mit einem fehlerfreien Lauf und einer Zeit von 73,20 Sekunden für sich entscheiden. Nach die Kameraden heuer den Wanderpokal zum dritten Mal errungen haben, verbleibt er nun endgültig in Praumau. Die FF Laufenbach gratuliert sehr herzlich dazu. In der Damenwertung hatte die einzige teilnehmende Gruppe leichtes Spiel. Obwohl sie 20 Schlechtpunkte einstecken mussten, konnten die "Schnattergänse" aus Laufenbach trotzdem den ersten Platz erkämpfen :-) Nach der Siegerehrung wurde im Stadl beim Rauberger mit Live-Musik vom Original-Schlossteichecho noch gemütlich gefeiert.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf01.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf02.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf04.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf05.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf07.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf08.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf09.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170506_Vergleichslauf10.JPG

Partystimmung pur war, am dann am Samstag, beim "MAYDAY" natürlich wieder absolut garantiert. Auch dieses Mal hat die FF Laufenbach für die Besucher wieder ein unvergessliches Partyevent auf die Beine gestellt. Ob an der Weizenbar, der Bierstasse oder an der Bluebar - es war für jeden Geschmack wieder genau das Richtige dabei. Für gute Stimmung im Stadl sorgte auch dieses Jahr wieder DJ Crush. Mit seinen heißen Beats lockte er hunderte Feierwütige auf die Tanzfläche.

 

Herzlichen Dank an die zahlreichen Besucher und die vielen Helfer. Bis zum nächsten Jahr!!!

Berichterstattung meinbezirk.at
Fotogalerie Tips.at
Fotogalerie Event Fotos Austria (Facebook)

Feuerwehren von Taufkirchen/Pram unterstützen Kirchensanierung

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Ein Jahrhundertprojekt gilt es derzeit in Taufkirchen an der Pram zu stemmen. Ziel des Vorhabens ist die Innenrenovierung der im 15. Jahrhundert erbauten Pfarrkirche. Eine Aufgabe, welche nicht von einigen wenigen Personen bewältigt werden kann, sondern die Mithilfe zahlreicher Vereine und Organisationen erfordert. Natürlich gilt bei so einem Projekt aber auch, dass es mit „kräftig Anpacken“ alleine nicht abgetan ist.

Die fünf Feuerwehren von Taufkirchen an der Pram zeigten bei der diesjährigen Florianifeier einmal mehr, dass sie gemeinsam Großes bewirken können. Am Ende der feierlichen Messe übergaben die fünf Kommandanten dem sichtlich überraschten Pfarradministrator Moses Valentine Chukwujekwu Schecks in einer Höhe von insgesamt 7.500 Euro.

Eine Summe, welche hilft, ein nicht nur religiöses, sondern auch bedeutendes kulturelles Erbe für künftige Generationen zu bewahren.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_2017_05_Spende_Kirchensanierung.jpg

1. Mai 2017 | FF Laufenbach stellt Maibaum

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

In Laufenbach ist es schon lange Brauch, zum 1. Mai einen Maibaum händisch aufzustellen. Den Kameraden unser Feuerwehr - allen voran Albert Hauer jun. - war klar, dass diese Tradition auch in Zukunft erhalten bleiben muss. Nach zwei Jahren Pause war die Veranstaltung dank hervorragender Vorbereitung wieder ein voller Erfolg.

Beim ersten gemeinsamen Termin am 29. April wurde in reiner Handarbeit das Loch für den Baum gegraben und der Baumschmuck gebunden. Unterstützung gab es dabei von jung und alt. Nochmals anstrengend wurde es dann am 1. Mai beim Aufstellen. Dank der vielen Helfer war die Aufgabe nach dem Motto "viele Hände - schnelles Ende" rechtzeitig zum Mittagessen erledigt.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_04.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_06.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_07.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_08.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_09.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_11.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_12.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_13.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_14.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_15.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_16.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_17.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_19.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_20.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170501_Maibaumstellen_21.jpg

29. April 2017 | Zwei frisch gebackene Truppmänner (bzw. -frauen)

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Auch heuer darf die Feuerwehr Laufenbach wieder zwei Kameraden zur erfolgreich abgeschlossenen Truppmannaubildung gratulieren. Besonders erfreulich ist, dass es sich dabei um zwei weibliche Mitglieder handelt.

Julia und Stefanie Freund, haben sich bei zahlreichen Ausbildungsstunden, welche in Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren der Marktgemeinde Taufkirchen durchgeführt werden, das grundlegende Handwerkszeug für den Feuerwehrdienst angeeignet sowie das bereits bestehende Wissen vertieft.

Die Kameraden der FF Laufenbach gratulieren sehr herzlich!!!

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170429_Truppmannausbildung1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170429_Truppmannausbildung2.jpg

22. April 2017 | Gemeinschaftsübung in St. Marienkirchen

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Am Samstag, 22. April 2017 fand in St. Marienkirchen/Schärding die Pflichtbereichsübung der Feuerwehren statt, zu der auch unsere Feuerwehr eingeladen wurde. Mit dem Alarmstichwort „Brand Gebäude mit Menschenansammlung“ erfolgte pünktlich um 13:00 Uhr die Alarmierung durch die Bezirkswarnstelle Schärding zum ISG-Bau „Vitales Wohnen“.

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehren sorgten die anwesenden Betreuer dafür, dass die Bewohner das Haus verlassen. Wie eine Betreuerin dem Einsatzleiter OBI Lukas Labmayer bei der Lageerkundung mitteilte, dass sich im Gebäude auch gehunfähige Personen befinden war sofort klar, dass weitere Einsatzkräfte notwendig sind. Weitere Feuerwehren aus der der Feuerwehr Alarmstufe zwei sowie die Drehleiter Schärding wurden zur Unterstützung angefordert. Währenddessen einerseits die Löschwasserversorgung aus dem nahe gelegenen Hydranten sowie Bach sichergestellt wurde, wurde im Frontbereich mit der Personensuche begonnen. Mittels Rollstühlen konnten die gehunfähigen Personen schlussendlich in deren Zimmern aufgefunden und ins freie gerettet werden. An der Rückseite wurden mithilfe der Drehleiter Schärding die Personen aus den Obergeschossen in Sicherheit gebracht. Eine Übergabe an das Rote Kreuz erfolgte. Zwei Personen, welche in unmittelbarer Nähe des Brandherdes im Kellerabteil gefunden wurden, konnten nur noch leblos geborgen werden. Eine besondere Gefahrenquelle stellten die ebenfalls im Kellertrakt gelagerten Gasflaschen dar. Um eine Explosion zu unterdrucken, wurde diese ins Freie zur Kühlung gebracht. Insgesamt wurden 8 Atemschutztrupps eingesetzt. Mittels Hochleistungslüftern wurde das Objekt schließlich wieder rauchfrei gemacht. Gesamt wurden 35 Personen aus dem Gebäude befreit.

An der Übung beteiligten sich mehr als 100 Einsatzkräfte aus Feuerwehr und Roten Kreuz mit 17 Fahrzeugen. Als Übungsleiter standen HBI Wolfgang Laufenböck und OBI Wolfgang Dullinger zur Verfügung. Nach der an Ort und Stelle durchgeführten Übungsnachbesprechung lud die ISG sowie der Sozialhilfeverband als Betreuer des Wohnobjektes alle Teilnehmer zu einer Stärkung in den örtlichen Bauhof ein.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170422_Uebung_Eggerding6.jpg

Bilder & Text: BFKDO Schärding

31. März 2017 | Gemeinschaftsübung in Taufkirchen

Kategorie: Übungen und Ausbildung

Am Freitag, den 31. März fand bei der Firma Waizenauer in Taufkirchen eine groß angelegte Gemeinschaftsübung mit 9 Feuerwehren und einem Team des Roten Kreuzes statt. Übungsannahme war ein Brand mit Explosion im Hackschnitzellager bei der Firma Waizenauer.

Aufgabe der Feuerwehr Laufenbach war es bei der Errichtung der Zubringerleitungen mitzuwirken. Außerdem mussten mehrere verletzte Personen aus verschiedenen Gebäuden gerettet werden, wobei ein Atemschutztrupp gestellt wurde.

Übungsteilnehmer waren die 5 Feuerwehren von Taufkirchen, die Feuerwehren Rainbach, Diersbach, Andorf und Schärding sowie das Rote Kreuz.

Im Feuerwehrhaus von Taufkirchen gab es im Anschluss eine Nachbesprechung und der Abend konnte mit Speis und Trank gemütlich abgeschlossen werden.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer01.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer02.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer03.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer04.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer05.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer06.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer07.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer08.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer09.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer10.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer11.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer12.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer13.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170331_Gemeinschaftsuebung_Waizenauer14.JPG

18. März 2017 | Seminar Unfallrettung

Kategorie: Übungen und Ausbildung

48 Einsatzkräfte von 12 Feuerwehren des Abschnittes Schärding - unter ihnen drei Kameraden der FF Laufenbach - bildeten sich von Freitag 17. März bis Samstag, 18. März 2017 bei einer Abschnitts-Ausbildung weiter.

Thema war „patientengerechte Menschenrettung nach schweren Verkehrsunfällen mit Bussen und LKW’s“. Die Herausforderungen bei Verkehrsunfällen mit Bussen sind sicher die großen Dimensionen, die Arbeitshöhe und die möglicherweise große Anzahl an Verletzten. Weiters spielt selbstverständlich auch die Gott sei Dank nicht oft vorkommende Praxis eine Rolle, weshalb die Ausbildung umso wichtiger ist. Mit der Fa. Weber-Rescue konnte auch ein Ausbildungspartner gefunden werden, welcher das nötige Fachwissen praxisgerecht vermitteln konnte. Nach einem abendlichen Theorieunterricht ging es am Samstag in die Praxis, wobei drei Stationen im Wechsel abgearbeitet werden mussten:

  1. Station: Buslenker bei Frontalcrash eingeklemmt
  2. Station: LKW Fahrer in Fahrerkabine eingeklemmt
  3. Station: Busunfall mit umgekippten Bus, 1 Person unter liegendem Bus eingeklemmt

Diese drei Stationen wurden jeweils unter Anleitung eines Experten abgearbeitet, alternative Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und ausprobiert. Ein Dank gilt allen, die zum Gelingen beigetragen haben. Neben den oben erwähnten Firmen sind dies die Unternehmen Mercedes Luger (Bereitstellung des Ausbildungsgeländes), Heuberger (Bereitstellung von zwei Bussen), Weyland und MAN (Bereitstellung LKW‘s) und Lo Motion. Die FF St. Florian kümmerte sich dankenswerterweise auch um die Verpflegung der Übungsteilnehmer.

„Durch dieses Seminar sind wir wieder ein Stück besser auf solch schwere Einsätze vorbereitet, es hat uns ganz klar aber auch gezeigt, welche Herausforderungen bei solchen Szenarien bewältigt werden müssen,“ freut sich Abschnitts-Feuerwehrkommandant und Seminarleiter Michael Hutterer.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2017_20170318_BusLKWSeminar_6.jpg

Text und Bilder: BFKDO Schärding

11. März 2017 | Wissenstest in Esternberg

Kategorie: Jugendgruppe

Hohes Niveau zeigten die Jugendgruppen des Bezirkes Schärding beim 35. Wissenstest am 11. März 2017 in Esternberg. Insgesamt 476 Jugendliche - unter ihnen drei Teilnehmer der Jugendgruppe Laufenbach - stellten sich der Herausforderung um das Wissenstestabzeichen in den Disziplinen Bronze, Silber oder Gold.

Neben dem Allgemeinwissen und den feuerwehrspezifischen Kapiteln wurde auch der Ersten Hilfe und der Verkehrserziehung viel Aufmerksamkeit gewidmet. Auch die Stationen Nachrichtenübermittlung, Feuerwehrdienstgrade, wasserführende Armaturen, gefährliche Stoffe und die Orientierung im Gelände wurden in Theorie und Praxis geprüft. Die Ausbildung für den Wissenstest stellt das Kontrastprogramm zum Bewerbswesen in den Sommermonaten dar.

Nach mehrwöchiger intensiver Vorbereitung konnten alle Jugendlichen das Abzeichen in Empfang nehmen:
Bronze: Leonie Siller
Silber: Sarah Grammer
Gold: Johanna Freund

b_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Jugend_2017_20170311_Wissenstest7.jpg

Geburtstagsjubiläum von E-HBM Johann Haas sen.

Kategorie: Sonstige Neuigkeiten

Seinen 85. Geburtstag feierte vor kurzem unser langjähriges Mitglied E-HBM Johann Haas sen. Eine Abordnung vom Kommando der FF Laufenbach gratulierte recht herzlich zu diesem Jubliläum und überreichte als kleines Geschenk einen Geschenkskorb.

b_0_220_16777215_00_images_stories_sonstiges_2017_20170309_85Geburtstag_Haas_1.JPG

8. März 2017 | Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Kategorie: Einsätze

>> Verkehrsunfall Aufräumarbeiten << so wurde die Feuerwehr Laufenbach am 8. März auf die B137 alarmiert.

Ein PKW kam vermutlich nach einem missglückten Auffahr- und Beschleunigungsmanöver auf der B137 Richtung Schärding ins Schleudern und krachte in den Gegenverkehr. Der verletzte Fahrer des zweiten PKWs wurde vom Rettungsteam erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Aufgabe der Feuerwehr Laufenbach bestand darin, die Straße von den herumliegenden Teilen zu säubern. Während den Aufräumarbeiten war die B137 im Berich der Unfallstelle gesperrt. Nach ca. 1 Stunde war die Arbeit getan und die Straße wurde wieder freigegeben. Danach konnten alle Kameraden ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170312_VU_B137_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170312_VU_B137_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170312_VU_B137_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170312_VU_B137_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170312_VU_B137_5.jpg